Instrumente

VOCs: Definition, Ursprung, Messung und Prävention

COV VOC

Das Management der Innenraumluftqualit√§t wurde sehr schnell zu einer der wichtigsten Disziplinen im Bauwesen und im Bereich der lufttechnischen Anlagen. Die IAQ steht im Zentrum mehrerer wichtiger Zukunftsfragen: Bek√§mpfung der Luftverschmutzung im Bereich der √Ėkologie, Bek√§mpfung bakterieller und viraler Infektionen im Gesundheitswesen sowie Innenraumkomfort, der f√ľr unseren modernen Lebensstil, der sich √ľberwiegend in Innenr√§umen abspielt, unerl√§sslich ist.

Fl√ľchtige organische Verbindungen sind neben Viren, Bakterien, Partikeln oder bestimmten toxischen Gasen in zu hoher Konzentration eine der wichtigsten Zielscheiben f√ľr die IAQ. Es geht darum, ihre Konzentration in der Luft so weit wie m√∂glich zu reduzieren, und zwar mithilfe einer sehr wirksamen Waffe, die wir bereits in mehreren Artikeln unseres INsights-Blogs vorgestellt haben: der Luftwechselrate in Innenr√§umen (LWR oder ACR f√ľr Air Change Rate), wobei die Messung des CO2-Gehalts ein hervorragender Indikator f√ľr ihre Wirksamkeit ist.

Mehr √ľber IAQ, CO2-Gehalt und LWR erfahren:
- B√ľror√§ume: Mit welchen Ma√ünahmen erzielt man eine perfekte Innenraumluftqualit√§t?
- Luftwechsel: Wie kann man ihn in Abh√§ngigkeit vom CO‚āā-Gehalt kontrollieren?
- Messung des Luftdurchsatzes an einer Entl√ľftungs√∂ffnung: So machen Sie es richtig
- Mehr denn je ist die IAQ eine Frage der Gesundheit
- Die Luftwechselrate in Innenräumen: eine wichtige Maßnahme gegen COVID
- TrackLog KCC: Schutzbarriere gegen COVID-19

Was sind fl√ľchtige organische Verbindungen?

Fl√ľchtige organische Verbindungen oder VOCs sind eine gro√üe Familie von Stoffen, die sich leicht in gasf√∂rmigem Zustand in der Luft ausbreiten k√∂nnen. Diese Stoffe m√ľssen hochfl√ľchtig sein, d. h. sie m√ľssen durch Verdampfung oder Sublimation entstanden sein, die bei sehr g√§ngigen Temperatur-, Luftfeuchtigkeits-, Licht- (UV) und Druckbedingungen stattfinden. Ihre Definition ist daher recht weit gefasst, und sie k√∂nnen sowohl k√ľnstlichen (Verdampfung von L√∂sungsmitteln, Chemikalien usw.) als auch nat√ľrlichen Ursprungs sein (Emissionen durch Pflanzen, Fermentation usw.).

Im Bereich der Raumluftqualit√§t sind VOCs daher vor allem chemische Stoffe, die unter normalen Umgebungsbedingungen leicht in den gasf√∂rmigen Zustand √ľbergehen und sich dann in der Raumluft eines Geb√§udes befinden k√∂nnen. Es gibt mehrere Hauptquellen, welche diese Stoffe in der Regel freisetzen:

  • Reinigungs- und Pflegemittel: bestimmte Haushaltsmittel wie Waschmittel, Reinigungsprodukte und Lufterfrischer.
  • Baumaterialien und Endbearbeitungsmaterialien: bestimmte Materialien wie Farben, Lacke, Klebstoffe und Teppiche.¬†
  • M√∂bel und Gegenst√§nde: bestimmte Produkte wie Matratzen, Kissen und Spielzeug.¬†
  • Elektronische Ger√§te: Drucker, Computer usw.¬†
  • Heizger√§te: √Ėfen, Herde usw.¬†
  • Menschliche T√§tigkeiten: Rauchen, Kochen, Schwei√üen usw.¬†

Jede dieser Quellen erzeugt nur sehr wenige VOCs, aber ihre Ansammlung kann ein Problem im Hinblick auf die Gesamtkonzentration (Gesamt-VOCs oder TVOCs) in der Raumluft darstellen.

COV VOC

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige der zahlreichen in unserer Luft zirkulierenden fl√ľchtigen organischen Verbindungen vor, die im Zusammenhang mit der IAQ am h√§ufigsten vorkommen:

  • Formaldehyd: Ein farbloses, reizendes Gas, das von bestimmten Baumaterialien und Endbearbeitungsmaterialien wie Klebstoffen sowie von bestimmten elektronischen Gegenst√§nden und Heizger√§ten freigesetzt werden kann.
  • Tetrachlorethen (oder Perchlorethen): Ein Gas, das durch L√∂sungsmittel gebildet wird, die f√ľr die chemische Reinigung verschiedener Materialien verwendet werden. Die gesundheitlichen Gefahren sind ziemlich schwerwiegend: krebserregend, neurologische St√∂rungen, Nieren- und Lebersch√§den.
  • Benzol: Dieses Gas wird von bestimmten Farben, Lacken und anderen Endbearbeitungsprodukten abgegeben, aber auch bei Verbrennungsvorg√§ngen freigesetzt: Tabak, Kerzen, R√§ucherst√§bchen usw.
  • Acetaldehyd: Es kann durch Zigarettenrauch entstehen, aber auch durch bestimmte D√§mmstoffe und Ger√§te wie Kopierern.
  • Dichlormethan: Ein L√∂sungsmittel, das √ľblicherweise durch Lacke, Leime und Klebstoffe gebildet wird.
  • Toluol: Ein Gas, das von bestimmten L√∂sungsmitteln, vor allem Farbverd√ľnnern sowie von bestimmten elektronischen Ger√§ten und Heizsystemen freigesetzt wird.
  • Trichlorethylen: Ein Gas, das von bestimmten Reinigungsmitteln wie Fettl√∂sern und chemischen Reinigungsmitteln freigesetzt wird.
  • Aceton: Dieses L√∂sungsmittel wird von einigen Reinigungs- und Kosmetikprodukten sowie von bestimmten elektronischen Ger√§ten freigesetzt.
  • Ethylenglykol: Ein Gas, das von bestimmten Heiz- und K√ľhlger√§ten sowie von einigen Reinigungsmitteln ausgesto√üen wird.
  • Methanol: Dieses Gas entsteht in bestimmten Reinigungsmitteln, elektronischen Ger√§ten und Heizsystemen.
  • Xylol: Dieses Gas wird von bestimmten L√∂sungsmitteln, z. B. Farbverd√ľnnern, sowie von einigen Heizungen und elektronischen Ger√§ten ausgeschieden.
  • Trichlorethan: Ein Gas, das in bestimmten Haushaltsmitteln wie Fettl√∂sern und chemischen Reinigungsmitteln gebildet wird.

Sind VOCs giftig?

Da die Familie der VOCs sehr gro√ü ist, ist es schwierig, eine allgemeing√ľltige Aussage zu treffen, aber viele VOCs k√∂nnen sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Diese Auswirkungen h√§ngen von der Art der VOCs, ihrer Konzentration und der Dauer der Exposition ab. Auch hier kann vor allem die Ansammlung mehrerer VOCs in einem schlecht bel√ľfteten Raum ein Problem darstellen.

Die Gefahren von VOCs sind au√üerdem von Person zu Person sehr unterschiedlich. Manche Menschen versp√ľren schneller Symptome als andere oder sind st√§rker von den gesundheitssch√§dlichen Auswirkungen bestimmter Stoffe betroffen. Auch hier gilt es zu verstehen, dass das von VOCs ausgehende Risiko ein Problem ist, das ganzheitlich betrachtet werden muss: Es geht um die √úberwachung aller in der Luft vorhandenen VOCs im Hinblick auf ihr gesamtes toxisches Potenzial f√ľr die gesamte exponierte Bev√∂lkerung.

Die Auswirkungen und Symptome sind sehr vielf√§ltig und k√∂nnen daher teils harmlos, teils sehr schwerwiegend sein: von einfacher M√ľdigkeit √ľber Schleimhaut- und Hautreizungen bis hin zu Krebs oder Atemproblemen nach l√§ngerer Exposition.

Wie in diesem Artikel beschrieben, gelten f√ľr die Konzentrationen aller VOCs, die auch als Gesamt-VOCs (oder TVOCs) bezeichnet werden, folgende Gefahrenschwellenwerte in ppb (Parts per Billion):

¬† Optimale Konzentration Zu √ľberwachende Konzentration Gef√§hrliche Konzentration
TVOC 0 ‚Äď 300 ppb 300 ‚Äď 750 ppb > 750 ppb

Insgesamt sind die Risiken, die von fl√ľchtigen organischen Verbindungen ausgehen, sehr... fl√ľchtig!

COV VOC

Kann man die VOC-Konzentration messen?

Bestimmte hochmoderne Messger√§te k√∂nnen die VOC-Konzentration in der Umgebungsluft messen. Diese speziellen Messger√§te sind zwar selten anzutreffen, aber Fachleute, die sich auf IAQ spezialisiert haben, sind in der Regel damit ausgestattet. Solche Gasmessger√§te messen die Konzentration der g√§ngigsten fl√ľchtigen organischen Verbindungen (VOC) in der Luft, insbesondere von Formaldehyd (oder Methanal, auch Ameisenaldehyd genannt, CH2O), das am h√§ufigsten vorkommt.

Das Produktsortiment von Sauermann zur Überwachung der IAQ umfasst mehrere Geräte, die in der Lage sind, neben anderen Gasen eine mehr oder weniger hohe VOC-Konzentration zu detektieren.

Si-AQ Pro Si-AQ VOC Monitor Si-AQ Expert
CH2O (Formaldehyd)

CH2O (Formaldehyd)

Gesamt VOCs im niedrigen und hohen Messbereich

CH2O (Formaldehyd)

Gesamt VOCs im niedrigen und hohen Messbereich

Die Messung der Gesamt-VOCs im niedrigen und hohen Messbereich ermöglicht es, alle VOCs innerhalb des sehr empfindlichen Parts per Billion-Messbereichs (0 bis 20 000 ppb) und innerhalb des größeren Parts per Million-Messbereichs (0 bis 200 ppm) zu erfassen.

Wie kann man sich vor VOCs sch√ľtzen?

Um sich vor VOCs zu sch√ľtzen, muss man im Voraus handeln: Vorbeugung ist die beste Methode. Es gibt verschiedene, leicht umzusetzende Ma√ünahmen, VOCs zu vermeiden und ihre Konzentration in der Raumluft zu reduzieren.

Die sicherste und wirksamste Methode ist eine gute L√ľftung, genau wie bei anderen Arten der Luftverschmutzung in Innenr√§umen gilt: regelm√§√üig L√ľften, um die VOCs zu verd√ľnnen, oder sicherstellen, dass die L√ľftungsanlage des Geb√§udes f√ľr eine ausreichende Luftwechselrate sorgt. Fachleute f√ľr lufttechnische Systeme √ľberpr√ľfen die LWR regelm√§√üig mit Instrumenten wie dem Luftstrommessger√§t DBM 620 und tragbaren Anemometern, um den Luftvolumenstrom, der in einen Raum hinein- und hinausstr√∂mt, entsprechend dem Gesamtvolumen des Raums, aber auch der Anzahl der Insassen und ihrer T√§tigkeiten anzupassen.

W√§hrend die Intensit√§t k√∂rperlicher T√§tigkeiten mehr oder weniger CO2 freisetzen kann, k√∂nnen auch bestimmte andere berufliche T√§tigkeiten VOCs erzeugen, je nachdem, welche Materialien vorhanden sind und wie sie bearbeitet werden. Bestimmte kritische Produktions- oder Lagerbereiche erfordern daher eine h√∂here LWR als einfache B√ľror√§ume.

COV VOC

Folglich ist neben der LWR √ľblicherweise auch die Qualit√§t der Luftfilter des L√ľftungssystems sehr wichtig. Stark verschmutzte Filter k√∂nnen selbst Materialpartikel ansammeln, die VOCs in allen R√§umen eines Geb√§udes verteilen k√∂nnen. Dieses Kontaminationsrisiko wird durch die st√§ndige √úberwachung des Verschmutzungsgrades der Luftfilter mithilfe von Differenzdrucktransmittern gemindert, damit diese bei Bedarf durch neue Filter ersetzt werden k√∂nnen.

Die Konzentration von VOCs in der Raumluft l√§sst sich auch durch einige Verhaltensma√ünahmen verringern, z. B. in Innenr√§umen nicht rauchen! Zigarettenrauch ist eine bedeutende Quelle f√ľr alle Arten von teilweise sehr giftigen VOCs. Es ist auch empfehlenswert, m√∂glichst nat√ľrliche Reinigungs- und Pflegemittel zu verwenden, die nicht zu viele chemische Stoffe enthalten. Bei Bauarbeiten ist es au√üerdem ratsam, Materialien, Farben, Klebstoffe und Lacke mit geringem VOC-Gehalt zu w√§hlen. Dasselbe gilt f√ľr Kosmetika: Nagellackentferner ohne Aceton, Haarspray und andere Beautyprodukte, die so wenig wie m√∂glich Chemikalien enthalten, sollten verwendet werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sch√∂nheitssalons und Friseursalons f√ľr einen guten Luftwechsel in den R√§umen sorgen, insbesondere f√ľr die Mitarbeiter, die diesen Stoffen den ganzen Tag √ľber ausgesetzt sind.

Neuen Kommentar hinzuf√ľgen

Restricted HTML

  • Allowed HTML tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Umbruch von Zeilen und Abs√§tze erfolgt automatisch.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.